Mittwoch, 29. Mai 2013

[Rezension] Stefan Gemmel - Sichelmond

Titel: Sichelmond
Autor:  Stefan Gemmel
Buchsprache: Deutsch 


Verlag: Baumhaus
ISBN: 978-3-8339-0119-5
erschienen: März 2013
Umschlag: Hardcover
Seiten: 406 Seiten

 

 

 

Buchrücken:  


Der eigenen Vergangenheit entkommt niemand...


Bereits zum dritten Mal erwacht der 16-jährige Rouven in einer fremden Wohnung. Wie ist er dorthin gekommen? Und woher stammen die Kampfspuren? Ihm ist nur eines klar: Die eingebrannten Zeichen in den Türen haben etwas mit ihm zu tun, und er muss herausfinden, was dahintersteckt. Viel Zeit bleibt ihm nicht, denn die Polizei ist ihm auf den Fersen. Zu seinem Glück trifft Rouven auf Tabitha. Sie hilft ihm bei der Suche nach Antworten, doch dabei nähert sie sich mehr und mehr einem furchtbaren Geheimnis ihrer eigenen Vergangenheit...

>> Bereits die ersten Seiten ziehen einen hiinab in den Sog der Geschichte, die nicht wieder loslässt. Unheimlich spannend!<<
Ulrike Schweikert, Autorin u. a. der Jugendbuchreihe >>Erben der Nacht<<

 

 

meine Meinung:

Bist du schon mal erwacht und wusstest nicht wo du bist? Mit Sicherheit gibt es Moment in denen man einige Zeit benötigt um zu registrieren wo man sich gerade befindet. Aber dir wird es mit Sicherheit noch nicht passiert sein, dass du in einer dir völlig fremden und zu dem total verwüsteten Wohnung aufgewacht bist. Genau das ist Rouven passiert, und nicht nur einmal... Zum wiederholten Male wacht Rouven in einer ihm fremden Wohnung auf und weiß nicht wie er dort hin kommt geschweige denn was passiert ist. Rouven weiß nur, dass seine Verletzungen echt sind, dass die eingebrannten Zeichen in der Tür irgendetwas mit ihm zu tun haben. UND er kann mit Garantie sagen, dass ihm diese Sache immer in einer Neumondnacht widerfährt.

Bei einem dieser Vorfälle trifft Rouven zum ersten Mal auf Tabitha, welche ihn bei seiner Suche nach Antworten unterstützt. Am selben Tag macht er auch noch die Bekanntschaft mit den Polisten Maiers und Talwitz, welche ihn für den Einbrecher und Entführer der Bewohner der jeweiligen Wohnungen hält. Doch selbst die Tatsache der Untersuchungshaft hält Rouven nicht davon ab in Wohnungen einzubrechen und deren Bewohner zu entführen. Was geht da nur vor?

Sichelmond vereint Fantasy, Thriller und Krimi in einem einzigen gelungenen Meisterwerk. 




Es fällt mir echt schwer nicht zu viel über dieses Buch zu verraten...

Vielleicht noch ein paar Sätze welche mich nicht los gelassen haben, und Fragen welche durch das Buch entstanden sind.


In einem Gespräch zwischen Rouven und Tabitha sagt Rouven: "Du kannst dir immer noch nicht sicher sein." Dieser Satz bezieht sich auf ihr erstes Treffen in der fremden Wohnung und hat mich tagelang nicht los gelassen.


("Also, wenn es einen Namen gibt, der hundertprozentig zu diesem Menschen passt, dann war es 'Lasch'!")

(Warum kümmert sich jetzt niemand um dieses Mädchen, das völlig in Tränen aufgelöst vor den Toilettentüren verharrte und die Welt nicht mehr verstand?)

(Entschuldigen Sie, Sie haben vorhin etwas verloren: mich!)

(Wie ein Werwolf, bloß als Stier? Ein Wer-Stier?) >> Bei dem Satz musste ich so lachen... 

Und nun die Fragen die sich einem im Laufe des Buches stellen...

  • Welches Geheimnis birgt Rouven? 
  • Warum kann er ihm vermeindlich fremde Sprachen fließend sprechen?
  • Wenn Rouven keine Erinnerung an sein eigenes Leben hat, wie kann er sich dann an Dinge erinnern, die vor seiner Zeit waren?
  • Und was ist mit Tabitha?
  • Warum wurden ihr die Symbole "Sichelmond" und "Vogelkralle" in die Haut geritzt?
  • Warum wird sie von allen scheinbar ignoriert?
  • Und was hat Nana mit alledem zu schaffen?
  • Welche Geheimnisse warten noch auf Rouven?
  • Kann Inspektor Maiers die vermissten Ehepaare finden?
  • Und in welcher Verbindung stehen diese mit Rouven?

Kurzfassung: Ein Kampf auf Leben und Tod in einem Raum zwischen den Welten, und ein Sieg für die Liebe.

Ich hätte tatsächlich das Buch am Liebsten gleich nochmals gelesen. Das ist mir noch nie bei einem Buch passiert, dass ich so hin und weg war. 




Das Buch bekommt von mir alles in allem 5/5 Lesezeichen
Jederzeit wieder, ein Must-have im Bücherregal

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...