Mittwoch, 26. April 2017

Mittwochs mag ich 26.04.2016

Jeah,... Ich schaffe es nun auch mal wieder bei Frollein Pfau rein zu schauen.  :D

Und heute habe ich sogar wirklich etwas, neben den tollen Mitbewohnern was mich glücklich macht. :P

Nach einem fünftägigen Urlaub habe ich nun eine sehr kurze Woche vor mir von welcher natürlich jetzt schon wieder ein Tag rum ist. *hihi*

In meinem Urlaub war ich dann doch mal mehr unterwegs als sonst. Ich habe es genossen, die Welt an mir vorbei rauschen zu sehen.

Diese Woche also nur 3 Tage Arbeit. So könnte es immer sein. Zumal, Arbeit ist ja eh leicht übertrieben bei meiner Tätigkeit.

Eigentlich habe ich ja x Dinge über die ich mich heute freue. Die Urlaubstage, die ich jetzt von Freitag bis Dienstag hatte. Die Urlaubstage, die ich im Juni haben werde, bzw. diejenigen, die ich im Juli haben werde. Doch so weit möchte ich noch nicht vorgreifen.

Eines kann ich euch mit diesem Beitrag sagen. Die nächsten Wochen kommen auf jeden Fall wieder Beiträge zum Thema "Rea visited". Muss ich endlich mal wieder abarbeiten. Und, es ist noch so einiges geplant. Gerade überlege ich, was ich am Wochenende machen möchte. Aktuell verbringe ich ja auch viel Zeit damit meine Portugiesischunterlagen sauber abzuschreiben. Wenn Interesse besteht kann ich hierzu auch mal näher eingehen. ;)

Wer neugierig ist, was ich so alles besucht habe zu letzt, einfach neugierig bleiben, und einfach auf den Blog schauen. ;)


Dienstag, 25. April 2017

[Rezension] So dunkel die Angst von Melisa Schwermer

Genre: Horror-Thriller
Reihe: 2. Teil der Fabian Prior-Reihe
Autor: Melisa Schwermer
Erscheinungsjahr: 2017
Sprache: deutsch
Verlag: selfpublishing
ISBN/ASIN: B06Y4W4Q5R
Preis: 0,99 EUR* D
Seiten: 203 Print






Über die Autorin:


Da ich keinen wirklichen aktuellen Text zu Melisa finde verlinke ich euch hier einfach mal auf ihre Autorenseite auf ihrem Blog. *klick*



Inhalt:

Die sechzehnjährige Sophie, von Beruf Vampirliebhaberin hat in einem Vampirforum endlich ihren Seelenverwandten "Rüdiger den kleinen Vampir" kennen gelernt. Als sich die Meldungen über Katzenverschwinden häufen entscheiden sich die beiden, dass man da etwas machen müsse. Gesagt getan, Sophie trifft sich mit Rüdiger alias Ralf um diesem Katzenquäler aufzulauern. Ganz entsprechend ihrem Alter erzählt sie natürlich niemandem von ihrem Treffen mit dem unbekannten aus dem Internet. War dies die richtige Entscheidung? Diese Frage stellt sich Sophie auf dem Weg zum Treffpunkt. Eigentlich will sie ja wieder umdrehen. Aber, selbst wenn dieser Abend schief geht, und er nicht ihr Mr. Right ist, es geht ja vorrangig eh um die Katzen. Somit lässt sie sich letztenendes doch darauf ein. Ralf aber hat kein Interesse an den verschwundenen Katzen. Unter einem Vorwand schafft Ralf es sie zu sich nach Hause zu bringen.

Meinung:

Das Buch springt zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Man erlebt Sophie in ihrer Zeit bei Ralf und, wie es für sie ist wieder zu Hause zu sein. Wie sie versucht sich wieder in ihr Leben zu kämpfen. Ich hatte anfangs meine Schwierigkeiten in diese zwei Erzähl- /Zeitstränge hinein zu kommen, habe es dann letzten Endes aber doch geschafft, und mich in beide Zeiten einfinden können. Ebenfalls kommen die Empfindungen von Sophie und Helena sehr gut rüber.

Schreibstil und Charaktere:

Melisa bleibt ihrem Schreibstil treu, genau das liebe ich so an ihr, und hibbel daher immer ihren Neuerscheinungen entgegen. Ihr Schreibstil ist flüssig und spannend. Sie weiß es den Spannungsbogen langsam aber stetig aufzubauen. Sophie wird im Buch als die Naive dargestellt. Sie weiß, dass was sie macht nicht unbedingt die beste Entscheidung ist. Dennoch schiebt sie alle Bedenken beiseite, denn die Welt ist ja schön, wenn nur diese Katzenquäler nicht wären. Helena hingegen ist die charakterliche Rebellin. Während sie sich zunächst quer stellt und sich gegen alles auflehnt wird sie im Laufe der Geschichte zu einem Lämmchen.

Fazit und Empfehlung:

 Ein Buch welches fesselt, im wahrsten Sinne des Wortes. Ein Buch welches sehr gut an die Realität anlehnt. Gerne wieder. 

Bewertung:




Form: 5 Punkte
Thema: Punkte
Story: 5 Punkte
Charaktere:  5 Punkte
Sonderpunkte:  0 Punkte
20 Punkte

Sonntag, 9. April 2017

Auf den Nadeln im April 2017

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, oder wie ging der Spruch? Während ich immer wieder bewundernd durch die ganzen Beiträge zu auf den Nadeln stöbere und begeistert bin von den vielen fertigen Projekten sehe ich hier nur schleichendes Vorankommen. Während all die anderen die Hasen in der Handarbeit sind bin ich nur die Schildkröte.

Beenden konnte ich einen der beiden Schals.

King Cole - Spirit
100 g /300 m
Nadelstärke 4 mm
100 % Premium Acryl
Farbe Crete
Waschbar bei 40°
Länge: 150 cm nach dem Spannen
Breite: 25 cm nach dem Spannen



Der zweifarbige Patentschal wächst nun endlich und hat hier eine Länge von 36 cm. Also etwa 25% der Gesamtlänge. Ich vertraue darauf, dass er bald fertig ist. Auch, wenn wir schon Frühling haben, und es nun hoffentlich nicht mehr so schnell kalt wird. ;)

Ein kurzer Farbwechsel, da mir Fehler aufgefallen sind, die mir dann letzten Endes nicht wirklich gepasst haben.

An der breitesten Stelle ist dieser Stern 27 cm von einer Ecke zur anderen Seite, also am Lochmuster entlang, sind es 23 cm.Hier überlege ich, ob ich auf 75 cm hoch gehe. Mal sehen, wie viel Wolle von der Tetrisdecke übrig bleibt...

Neu aufgenommen, und ein aktuelles Projekt mit hoher Dringlichkeit (Wie der zweifarbige Schal). Eine gehäkelte Babydecke im Zickzack-Muster.

Linol softcotton
50 g/180 m
Nadelstärke 3 mm
100% Baumwolle
Farbe: weiß/natur
Waschbar Handwäsche

Ich arbeite mit beiden Farben gleichzeitig, und verwende eine 5er Häkelnadel. So komme ich nach dem Ende der ersten 2 Knäuele auf 10 Reihen. Was heißt, dass die Decke akutell 95 cm breit und 12 cm hoch ist.

  

  

Und hier natürlich noch die stillgelegten Projekte, die hoffentlich bis Jahresende bearbeitet sind. :)

Ich besuche mit meinem Beitrag dann auch mal Maschenfein mit Auf den Nadeln...

Sonntag, 12. März 2017

Auf den Nadeln im März 2017

Eigentlich sollte es ja heißen, "was ich im vergangenen Monat geschafft habe" oder so ähnlich... Oder eben "was ich im kommenden Jahr so vor habe".

Viel hat sich geändert, so dass ich die meisten Bilder übernehmen kann wie ich sie euch schon im vorausgegangenen Post gezeigt habe.


 Tja, der Schal für meinen Arbeitskollegen befindet sich in den letzten Maschen... Aktuell ist er am entspannen. Und wird kommende Woche überreicht. Der zweifarbige Patent-Schal hingegen wurde dank grobem Fehler noch mal aufgetrennt. Die Zeit daran weiter zu arbeiten habe ich bedauerlicherweise dann nicht mehr gefunden. Muss jetzt aber sein. Sonst wird das Ganze gar nix mehr.

Die restlichen Handarbeiten warten auf ihre Zeit. Ich hatte letztens übrigens die Idee, dass Wolle, die bis Jahresende nicht verarbeitet wurde "entsorgt" wird. Was haltet ihr davon? Also, in meinem Fall liegt das auch damit zusammen, dass ich eben nur ein Zimmer habe, und da halt ALLE meine Sachen Platz finden müssen.


Links kamen nun 9 Patches in Grün hinzu, von 14 benötigten. Die Suche nach einem schönen Hintergrundton beginnt.








Viel Spaß bei all den anderen Nadeln. Hier wander ich jetzt direkt weiter zu "Maschenfein"

Sonntag, 5. März 2017

[Ziele] Abnehmen 2.0 Februar 2017

Wieder ein Monat ist vergangen. Was ist passiert? Kam ich meinem Ziel, näher?


  1. Teilziel: 100 kg oder darunter... Sprich unter Hundert kommen, was dann 15 kg weniger sind. Belohnung: Friseurbesuch - Schneiden und Färben.
    Entfernung: 9,1 kg
  2. Teilziel: 85 kg wieder Minus 15 kg
    Belohnung: Spa-Besuch
    Entfernung: 24,2 kg Minus 15 kg
  3. Teilziel: 70 kg
    Belohnung: Shoppingausflug in einer anderen Stadt/in einem anderen Land.
    Entfernung: 39,2
  4. Teilziel: 59 kg Minus 11 kg
    Belohnung: Spiegelreflexkamera
    Entfernung: 50,2 kg

Ebenfalls möchte ich, bevor ich mit den Bildern der Diagramme komme (ich denke, das Diagramm reicht völlig aus zum Vergleich... Immerhin habe ich ja nur -6,2 kg auf der Waage. 

Eigentlich möchte ich nichts mehr dazu sagen. Ich schaukel immer noch im selben Gewichtsbereich rum wie noch vor 4 Wochen. Demnach verweigere ich einfach mal die Aussage, und hoffe, dass es im März besser wird.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...